Sonntag, 27. Dezember 2009

kleiner Werbeblock

bin drauf gestoßen und vielleicht interessierts noch wen:

supermassive bookgiveaway

but be careful it´s in english... :-)

Montag, 21. Dezember 2009

Jesus Geburtstag





Also bei uns steht nun dieses Prachtexemplar. Ich und wir haben voll Bock auf Weihnachten. Und et wird einfach geil werden. 1.Weihnachten für Johanna kann ja nur schön werden :-) .
Dieses Jahr gab und gibet keinen Stress. Geschenke haben wir uns schon gemacht, müssen also nicht mehr großartig herumlaufen und uns fragen "wat soll ich nur besorgen" .
Allen ein gesegnetes Fest und feiert schön. Lasst Euch nicht von dem Konsumrauschterror alles kaputtmachen...

Montag, 7. Dezember 2009

Nikolaustag...






ok, der war gestern. Und er war schön. Morgens waren wir auf nem kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt in nem Ortsteil von Cux und hatten richtig Spass! Es hat zwar nicht geschneit und auch nicht gefroren, aber irgendwie freu ich mich richtig auf Weihnachten. Das von jemandem, der immer geflüchtet ist vor Weihnachten wo et nur ging.... :-)


Nachmittags waren wir lecker Kekse backen. Bis zum Umfallen quasi... :-) Sehr lecker und wir brauchten kein Abendessen... (Schließlich muss man doch mal probieren...)

Dienstag, 24. November 2009

Neues von Johanna...

schmusen ist gaaaaanz wichtig!!!

unser Sonnenschein

hier im selbigen...


Zipfelzwerg :-)


die süße Zappelmaus...


Nach dem Baden - die Punkfrisur sieht man leider nicht :-(

Uns geht es gut. Johanna versucht nun vermehrt sich alleine auf den Bauch zu drehen. Klappt aber noch nicht ganz, nur mit liebevoller Hilfe der Erziehungsberechtigten :-). Wenn sie auf selbigen (=Bauch) liegt, will sie nun mit aller Kraft und so weiter vorwärtskommen - sprich krabbeln. Geht aber auch noch nicht. Und daher gibet hier denn ein Rummeckern vom Feinsten - kleiner Dickschädel :-) - von wem sie den wohl hat? Kurz zusammengefasst kann ich nur sagen: Sie ist sehr ehrgeizig und verfolgt (verbissen ?) ihre Ziele.
Sehr schön anzusehen was sie alles so kann und machen möchte. Heute hat sie es geschafft, sich um die eigene Achse zu drehen. Sprich da wo vorher die Füßen lagen war später ihr Kopf... Sehr lustig, denn es war eigentlich bei dem Versuch sich auf den Bauch zu drehen passiert. :-) Praktischerweise lernt sie so, dass man unser Wohnzimmer noch aus anderen Perspektiven sehen kann. Spannend - für sie und für uns!

Heute war zudem auch noch Badetag. Man könnte eher sagen - Bad fluten. :-) Johanna springt so in dem Badeeimer herum, dass man den Eindruck bekommt ihre Mission ist es, Mama und Papa genauso nass zu kriegen wie sie selber ist. :-) Wenn das fast gelungen ist, ist kaum noch Wasser im Eimer und das wird auch noch schneller kalt und der Boden ist geflutet... Naja, so kommt man auch dazu das Bad zu putzen. Muss ja auch mal sein. :-)
Wer glaubt, dass Babys nicht richtig plantschen können, der sollte denn mal zu uns kommen. Johanna springt so in dem Eimer herum, das es spritzt und wenn man denkt, dat waret nu, wird wie doll herumgeplantscht, dass auch der letzte Flecken nass wird :-) . ....


Sonntag, 15. November 2009

Mal wieder wat aktuelles

Nachtrag: Die Kultshock- Eröffnungsparty war einfach nur super!!!
Ok, ich gestehe, dass ich zwar überwiegend im Gebetsraum abgehangen hab, aber das war zum Wohle von Johanna. :-) Es hat Spass gemacht viele Leute zu treffen, die ich schon sehr lange und manche noch länger nicht gesehen hab, sowie die, die wir ein paar Wochen (?) vorher noch gesehen haben... :-)

Mittwoch hatten wir unseren 9. Hochzeitstag von der kirchlichen Trauung. (sind ja schon 10 Jahre verheiratet...) Das war voll lustig, denn wir sind Abends bei Freunden gewesen und haben voll lecker mit denen gegessen (bester Mann hat gekocht, also Fleisch und Soße - hmmmmmmmmmmmmmmm, ok und Cindy hat die Kartoffeln und Blumenkohl aufgesetzt).
Dafür sind wir heute fett Essen gewesen - lecker Fisch. Und wir müssen nochmal dahin. War einfach zu lecker.

Johanna schläft nun schon fast regelmäßig nachts durch - heisst sie wird so zwischen 7 und 9 Uhr morgens wach. Wenn sie dann um 0.00 Uhr letztlich einschläft, find ich das ne Klasse Sache. Denn auch wenn das Schlafen-legen dann anstrengend war, bekomme ich genug Schlaf, um ausgeruht in den neuen Tag zu starten.
Wenn Johanna wach ist, können wir ne Menge erleben so zusammen... :-) Sie brabbelt nun schon viel vor sich hin, zappelt und strampelt als müsse sie bald zu einem Wettkampf (vielleicht ist es ja wirklich so. hmm vielleicht doch mal Nachts nachsehen, ob sie noch in ihrem Bett liegt oder sich gar woanders rumtreibt ?!?...). Wenn sie auf ihrem Bauch liegt, stützt sie sich schon auf ihre Arme und hält den Kopf hoch und schaut sich um. Das find ich voll krass und schön. Dabei strampelt sie dann noch mit den Beinen. Sieht voll lustig aus. Und Johanna ist immer noch voll neugierig, sieht sich jede Lampe genau an, die ihr so vors Auge kommt, genau wie alles andere auch :-) .


Gestern hab ich doch glatt 2 Remscheider in Cux getroffen, als ich so in der Stadt stand und auf ein Auto
wartete (ein bestimmtes halt, dass mich mitnehmen bzw. abholen wollte zum Herbstmarkt) . Voll krass wie klein die Welt so ist.
Nu werd ich mal die Ruhe und den Abend genießen. Segen an alle!

Montag, 26. Oktober 2009

Berliner Luft geschnuppert

... haben wir alle 3!!! Es war einfach super. Wir sind bei total netten Leuten untergekommen und wurden fürstlich verköstigt (schreibt man das so? hmm, durften halt fürstlich speisen...). Haben viele nette neue Leute kennengelernt.

Es gab ein echt klasse Programm. Samstag war quasi der Wandertag, aber voll schön. Sind durch den Staakener Kiez gelaufen, haben uns den Hahneberg angesehen von wo man früher die Grenzer und vor allem die Grenze beobachten konnte. Abends gab es noch einen regen Austausch, an dem ich persönlich nicht teilgenommen hab, dafür der beste Mann. Johanna brauchte etwas Ruhe...

Sonntag war dann noch Godi mit anschliessenem Mittagessen - richtig klasse! - und netten Gesprächen. Nachmittags war für uns dann chillen angesagt. Ja und heute war dann Abreisetag für uns.


Ich hab ein paar Sachen "gefunden", um meinen Kleiderschrank um passende Kleidung zu erweitern - im besonderen mit Hosen :-), dann können die Schwangerschaftshosen endlich aussortiert werden...

Und jetzt muss ich Schlafen gehen!!! Bin total müde und k.o., aber Zugfahren war echt gut -ohne Kinderwagen!!!

Montag, 19. Oktober 2009

Aktuelles...

Am Wochenende sind wir HIER in Berlin- Spandau. Großes Fest-WE und Gemeinde in Gründung kennenlernen (bester Mann war ja schon mal da :-) ). Lies auch beim Dikosss unter: "Auf nach Berlin!"
Vorher bekommen wir noch ganz lieben Besuch aus Wu-tal - am Donnerstag. Das wird wunderbar.

Ja und dann, dann ist auch schon bald die Eröffnungsparty.....

Uns geht es ganz gut. Unsere liebe Johanna mag nur grad nicht, wenn ich so viel vorm Rechner sitze. Also, später mehr.

Freitag, 9. Oktober 2009

Noch 22 Tage....

bis zur Einweihungsparty vom Kultshock in Remscheid.

Wie, wann und wo lies hier !!

Ich freu mich drauf, denn ich werd dabei sein. Johanna wird endlich auch mal Berge sehen :-) (wenn sie nicht grad wieder schläft) und alle können mal Johanna live sehen.
Sonst wird einfach mal gefeiert, worauf solange gewartet wurde! Danke Jesus!

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Johanna Christine... (2)


Bitte, bitte mehr Milch... und kann ich hier vielleicht immer sein...?


Uihhhh, nur fliegen ist wirklich schön....


schlafen kann ich in jeder Position!!!


Grimassenkönigin


Grinsebär



Nur so´n kleiner Einblick wie es bei uns so zu geht ;-) . Da immer einer von uns Erziehungsberechtigten die Hände voll hat (s.o.), kann es sein, dass es mal länger dauert bis wir:

ans Telefon gehen,
die Türe öffnen,
selber andere anrufen,
den Computer anmachen....


Am WE sind wir wieder bei den lieben Bremern zu Gast. Freu mich schon drauf!

Morgen fahren Johanna und ich mal zu meiner ehemaligen Arbeit und machen "Babyschau". :-) Die ehemaligen Kollegen sind schon total neugierig und gespannt. (Mutter-Kind-Kurhaus - Kinderbetreuung) Morgen haben die Kurwechsel, sprich vormittags Putztag und da darf man auch mal kurz stören... :-) und nachmittags kommen dann schon die neuen Kids angereist. Aber bis dahin wollte ich wieder auf dem Weg nach Hause sein.

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Urvertrauen

... soll unsere liebe Johanna aufbauen. Das sieht so aus, dass sie wichtig ist und sie halt ganz viel kuscheln darf und soll. Klar das ihre Bedürfnisse berücksichtigt werden, wie essen/trinken, saubere Windel, Schlaf und eben kuscheln.

Gestern war es jedoch auch sehr anstrengend. Da sah der Tag für mich wie folgt aus:
Eigentlich war Johanna überwiegend bei mir, denn auf dem Boden wollte sie nicht liegen. Wenn sie auf meinem Arm eingeschlafen war und ich sie dann auf ihre Decke gelegt hab, dauerte es keine 2 Minuten da war sie wieder wach. Bester Mann war auch schon frustriert, denn bei ihm wollte sie nicht sein... Da wurde ich leicht frustriert, hab´s aber nicht an unserer süßen Tochter ausgelassen. Gott ist einfach größer als wir. Dank Ihm hatte ich genug Liebe und Kraft diesen doch recht anstrengenden Tag zu meistern.
Manch einer fragt sich nun bestimmt: wat is daran anstrengend? Nun, das permanente Dasein. Wenn dann noch der gute Nachmittagschlaf ausfallen muss, weil man eh nicht zur Ruhe kommt, dann merkt man einfach, dass die letzte Nacht doch viel zu kurz war... (also quasi vorletzte...- letzte Nacht war super angenehm, mit viel Schlaf = gute 4 Stunden)

Klar auch etwas selber Schuld, wenn man das mit dem "Urvertrauen aufbauen" macht. Hab ich mir ja so ausgesucht. Werd ich auch weiter dran festhalten! Für ein zufriedenes, ausgeglichenes Kind!
So, muss dann auch mal wieder zum Nachwuchs. Mein Typ wird verlangt.

Dienstag, 22. September 2009

Hindernislauf...

Blogschreiben kann zum Hindernislauf werden. :-) So als Mama komm ich kaum noch an den Rechner, geschweige denn zum selber Schreiben...

Die ersten Koliken haben wir erfolgreich hinter uns gebracht: Preist den Herren! War ne krasse Nacht und ein viel krasserer Tag anschließend. Kleiner Highlight für alle anderen: Wir waren beim Kinderarzt und wurden aufgerufen. "Cornelia van Brakel" ich meinte nur: "meine Tochter heisst doch Johanna Christine" Da meinte die Arzthelferin zu mir: " Ich hab doch Johanna gesagt..." Hmmm, Schlafmangel führt zum schlechten Hören! (lasst es Euch gesagt sein)

Dank Gebet, Tropfen und ganz viel Liebe sind Johannas Bauchschmerzen verschwunden!!! Wir bekamen auch alle 3 ne Mütze voll Schlaf... :-)

Unser kleiner Sonnenschein wiegt mittlerweile gute 5 kg. Das merk ich an meinen Schultern und Armen. Heute sind wir losgezogen uns ein Auto zu mieten für Donnerstag. Johanna kam in den Manduca und schlief. Es ging richtig gut. Zu Hause hab ich dann doch gemerkt, was ich da so mit mir rumgetragen hab. Ich hab so Rücken und Schulter... :-( (...schmerzen ist grad nicht toll, aber wird ja hoffentlich wieder.)

Die Süße schläft nun - mal sehen wie lang. Aber damit ich nicht total in Brötchen geh, werd ich mich wohl auch besser mal hinlegen und zu sehen, dass ich genug Schlaf krieg... bis zum nächsten Verhungern... :-)

Allen anderen eine ruhige und erholsame gute Nacht und fetten Segen.

Freitag, 11. September 2009

Johanna Christine...

... ist einfach toll. Sie gibt die lustigsten Geräusche im Schlaf von sich (Seehundlaute, lachen, gequältes Drücken, seeliges hmmm (mit hohem Ton)....), schreit wirklich nur, wenn sie Hunger hat und ich nicht schnell genug da bin... Das ist dann auch mehr ein : "He, ich hab Hunger, wann kommste endlich"-Ruf. :-)
Johanna beobachtet gerade ganz viel und ist voll neugierig. Gehört ja schließlich auch zum Großwerden dazu. Am liebsten hat sie Mama-/Papakuscheln, ganz alleine rumliegen mag sie nicht wirklich - aber manchmal geht et auch nicht anders, dafür kann sie dann ganz viel rumstrampeln und schon mal üben fürs umdrehen (sieht echt klasse aus).

Irgendjemand sagt den armen kleinen Babys, dass es nicht gut ist, wenn es dunkel wird, denn dann wird man in das sogenannte Bettchen abgeschoben und ist weit, weit weg von Mama und Papa. Wenn ich den erwische, dann kriegt der mindestens eins auf die 12.
Tagsüber ist Johanna total entspannt, kann einschlafen, wenn sie müde ist. Aber wehe es wird so 19.00 h und et fängt an zu dämmern oder wahlweise wir essen bzw. versuchen Abendbrot zu essen, dann hat sie mindestens stündlich Hunger, braucht viel mehr Liebe und Aufmerksamkeit... (ok, das sie nicht so gut einschlafen kann abends hat sich scheinbar bis jetzt - seit 2 Abenden- auch gelegt.)

Hier mit ihrem Freund "Hiphop"

Alles in allem ist sie einfach nur süß, liebenswert und ich könnte sie ständig küssen :-) .
Jaaa, Mama sein ist einfach toll. Und es ist auch toll, dass der beste Mann da ist!!!
Ach so, unserer eigenen Studie nach gibt es gar nicht so wenige Männer, die Elternzeit nehmen. Denn in der Stadt sind uns schon soviele Väter mit Kindern begegnet, voll krass. Also auch zu Zeiten, wo Papas normalerweise arbeiten. Sehr schön und gut für die Kids.

Ganz liebe Grüße und bitte nicht traurig sein, wenn hier mal länger nix geschrieben wird. Schließlich geht meine Tochter vor und Abends bin ich meist zu k.o. zum selber Schreiben. Maximal komm ich da mal zum Lesen...
Apropo, da ruft wieder eine Süße nach mir... :-)


Papa kuscheln und lesen... :-)

Mama kuscheln

Ausflug mit Manduca -Johanna schläft ;-)

...und schläft immer noch, trotz Wechsel

Sonnenkind ;-)

Freitag, 28. August 2009

Achtung WERBUNG:

GEBET FÜR EIN HALBES JAHR bei ebay zu ersteigern!!!!

Erlös wird an Claudi in Mosambik gespendet für die Arbeit dort bei Iris Ministries.

Also, weitersagen und mitsteigern.

Donnerstag, 27. August 2009

Endlich Mama...

So, die erschöpfte Mama hatte nun genug Zeit sich etwas von den Strapazen der letzten Tage zu erholen, Dank dem besten Papa. Was natürlich nicht heisst, dass ich jetzt topfit hier herumturne, aber dafür einfach mal etwas entspannen kann.
Hier eine kleine Auswahl der letzten 6 Tage im Leben unserer Johanna Christine:




Der erste Tag


glückliche Mama und glückliches Baby


Johanna Christine zu Hause


Wichtige Papazeit

Kuscheln ist wichtig


Viele andere Fotos sind auf der glücklicher Papaseite oder beim besten Papa zu finden.

Das soll erst mal reichen. Danke schon mal an alle, die schon gratuliert haben!!!

Ich wünsche Euch nen schönen sonnigen Tag - wie wir ihn hier auch haben.


Montag, 10. August 2009

Spontan

.... Also, wir hatten nun mal echten Überraschungsbesuch von 2 lieben Kasslern :-) . Nicht das jetzt jemand nur ans Essen denkt!!! Nee, von den JF Kassel, der Simon und die Miri. Die saßen schon im Zug und wollten uns nur mal sehen. Wir haben ihnen dann nen Schlafplatz angeboten (Hauptsaison = nix mehr frei und schon gar nicht zahlbar, zum draußen Schlafen wars einfach zu nass). Und so hatten wir von Samstag bis heute Vormittag Besuch.

Das war echt schön und die beiden haben die Zeit hier auch sehr genossen. Gestern war sogar Schwimmwetter und das Meer auch mal da :-) , sowas muss ausgenutzt werden. Ok, ich habs nicht bis zum Wasser geschafft, geb ich ja zu. Aber die beiden und der beste Mann konnten sich an dem kühlen Nass erfreuen.
Wir (ich zumindest) haben die Zeit mit unserem Spontanbesuch aber auch sehr genossen!

Freitag, 7. August 2009

Der Countdown läuft...


Gott zeigt uns auch ab und zu auf so einfache Art, wie sehr er uns liebt!!!



Nu ist der Endspurt angebrochen. Laut Geburtstermin sind es morgen genau noch 2 Wochen/ 14 Tage. Also heute noch 15 Tage... :-) Ich bin mal gespannt, ob sich unsere Kleine daran hält oder ob sie sich eher oder später nach mehr Bewegungsfreiraum sehnt.

Ja Bewegungsfreiraum, denn strampeln, drehen (von links nach rechts) und Takt treten kann sie schon ganz gut. Nur so langsam dürfte es für sie auch unangenehm eng werden. Also ich hätte da schon Verständnis für. Vielleicht schaffen es die verpeilten Eltern ja auch vorher noch ihren Kleiderschrank endlich aufzubauen, denn VB23 und F6 haben tatsächlich ihren Weg zu uns gefunden (nach über 8 Wochen !!!!!!!! Wartezeit). Nun heisst es noch motivierte Helfer zu finden... Aber das dürfte kein Problem sein, trotz Sommerwärme. Denn fürs Kinderzimmer ist ja alles soweit schon fertig, steht halt noch zusammengewürfelt in einer Ecke - wegen Platzmangels... (unsere Klamotten und noch ein paar Küchensachen, sowie die Hängeschränke...)



Nun mal ein aktuelles Bild...



Einen weiterhin schönen Sommer an alle!!!! Geniesst die Wärme (mir ist es nun doch zu warm... :-( ) und lasst Euch die Haut schön färben (möglichst braun... ).
Segen Euch allen......

Dienstag, 4. August 2009

nur ein paar aktuelle Fotos...


Nach dem super Geburtstagsausflug nach HH - im Zug natürlich...


sooooo rund ist der Bauch (zumindest von vorne... etwas älter)


Dieses Bild ist auch schon ein paar Wochen alt... :-)

Sonntag, 26. Juli 2009

Krummer Geburtstag

Ok, der war gestern. Da wollte ich aber mal nicht an den Rechner! Wegen des eher nassen Wetters haben bester Mann und ich eine unserer legendären "Lesepartys" veranstaltet. (Waren vorher noch in der Bücherei...und sind ordentlich nass geworden.) Funktioniert folgendermaßen: jeder schnappt sich ein Buch, macht es sich gemütlich und liest, evtl. nimmt man sich noch sein Lieblingsgetränk dazu - muss aber nicht :-) . Die Feier hab ich eh auf heute geschoben, weil es mir zu stressig geworden wäre.
Denn bester Mann und ich wollten zu Glenn Kaiser nach Hamburg. Das war richtig Klasse!!! Sogar unsere Kleine hat ordentlich mitgerockt ;-) - man kann einfach nicht früh genug guten Musikgeschmack vermitteln/erlernen...

Ein paar Eindrücke:
leider etwas dunkel: ein kleiner Fan mit Drumsticks...






Der Abend war wirklich gelungen. Und die Heimreise hat auch gut geklappt, obwohl wir denn doch beide recht müde waren... Aber das darf man auch, wenn man um 1.00 Uhr nach Hause kommt und es nicht mehr gewöhnt ist... :-)

Heute scheint die Sonne und das freut mich! Gleich wird schön nachgefeiert und unsere Freunde müssen nicht im strömenden Regen herkommen.

Ganz liebe Grüße an alle und Gottes Segen.

Donnerstag, 23. Juli 2009

10 Jahre....

Wie schnell die Zeit doch vergeht... Nun sind der beste Mann und ich genau 10 Jahre verheiratet. Wir sind gemeinsam durch die Tiefen, aber auch die Höhen gegangen.

Haben die JF Remscheid kennengelernt und mit ihnen eine lange Zeit verbracht. Dort eine geistige Heimat und ne Menge Freunde gefunden. Später sind wir dann bei den Kasslern gelandet und durften dort auch einige Leute kennenlernen und unsere Freunde nennen...

Wir sind gemeinsam auch mehrmals umgezogen. Und immer war es uns wichtig, dass wir wissen, was es in der Umgebung gibt. Durch lange Spaziergänge, die manchmal eher in eine Wanderung ausarteten (was nicht schlimm war, bei dem was wir so zu sehen bekamen) oder in dem wir mit dem Auto herumfuhren und die etwas weitere Umgebung erkunden konnten. Uns ist sogar mal gesagt worden, dass wir uns ja sehr gut in der Umgebung auskennen würden (in unserer Nordhessen/Marsberg- Zeit). Es kam sogar manchmal vor, dass wir Wege besser beschreiben konnten als die Einheimischen bzw. die, die dort schon länger wohnten. :-)

Und nun starten wir wieder etwas Neues. Ein neuer Lebensabschnitt mit Nachwuchs. Das wird bestimmt auch sehr spannend werden, bei dem was wir bei unseren Freunden schon so mitbekommen haben... :-)

Aber um das Wichtigste nicht zu vergessen: Ohne Gott hätten wir es gar nicht solange miteinander ausgehalten :-). ER war uns immer ein Zufluchtsort. ER ist halt der 3. im Bunde (wie auch bei der Trauung gesagt wurde...).

So wir werden den heutigen Tag
genießen, sobald bester Mann Feierabend hat.

Nicht zu vergessen:
ein ganz großes Dankeschön an all unsere Freunde und Bekannte, die uns die letzten 10 Jahre begleitet und manchmal auch ertragen :-) haben. Auf die nächsten Jahre mit Euch....!!!


Sonntag, 19. Juli 2009

Mal wieder etwas neues...

Zur Zeit ist bei uns das Wetter sehr abwechslungsreich... sagt man da glaub ich. Sonnenschein und recht angenehm warm, dann Regen und es kühlt etwas ab (manchmal mit Gewitter), dann kommt die Sonne wieder und es ist erneut warm.
Also schon richtig schön nordischer Sommer. Aber ich lieb es so. 30°C (und plus) unter der Sonne und auch im Schatten mag ich eh nicht so gerne. Zwischen 20°C und 27°C ist schon vollkommen ausreichend - nicht nur seitdem ich schwanger bin.

Juppi war kurz hier und wir zeigten ihr einen kleinen Ausschnitt von Cux, unter anderem die Grimmershörnbucht. Bester Mann stieg sogar in die Fluten. (muss doch ausgenutzt werden, wenn´s Wasser schon mal da ist.)
Als wir die Regenfront realisierten, machten wir uns gemütlich auf den Rückweg, denn schnell geht bei mir nicht mehr. Das war echt herrlich anzuschauen... Die unterschiedlichen Farbtöne und die Überlegung, wie weit kommen wir bevor es losgeht. Ok, hier die Antwort: bis so ca. 250m Luftlinie (tatsächlich zu laufen waren noch ca. 600m) von zu Hause weg - fing der Regen an. Das zieht sich natürlich, wenn man nicht mehr rennen kann. Aber die nicht Schwangeren haben sich mir angepasst - sehr nett von den beiden. :-)

Heute sind wir nach´m Godi noch Fischbrötchen kaufen gegangen und einfach nur durch die Sonne marschiert, als unser Nachwuchs sehr doll herumtobte im Bauch und ich mich lieber schnell setzen wollte. Am alten Fischereihafen haben wir ne Bank entdeckt, von der aus wir aufs Wasser schauen konnten. Und da haben wir es entdeckt: ein Schiff mit Namen "Johanna". Leider lag die Kamera zu Hause, sonst gäbe es nun schon das Foto. (Wird nachgeholt) Sehr cool. Bester Mann hatte auch gleich mind. 1 gute Idee, wozu wir es nutzen können. Lasst Euch überraschen.

So heute Abend geht es wieder zum Strand - diesmal mit Rad. Bester Mann wird wieder die Wassertemperatur messen, vielleicht nicht allein... Mal sehen.
Heute fand auch das legendäre Duhner Wattrennen statt. Wir haben es uns mal gekniffen dort hinzugehen/-fahren - wär eh nur sehr voll gewesen. Und Pferde übers Watt laufen haben wir auch schon gesehen :-) (z.B. die mit dickem Wagen hinten dran Richtung Neuwerk...)

Segen an alle und freut Euch am Sommer!

Donnerstag, 16. Juli 2009

Baby... (Teil 7)

Eigentlich war gestern der Termin gewesen fürs CTG, aber ich wollte doch erst dem besten Mann die Infos geben...

So, mit dem Baby ist alles in Ordnung. Nun ist sie auch nicht mehr zu groß, sondern größenmäßig an der Normkurve, was wohl mit den erhöhten Zuckerwerten zu erklären sei. Hmm. Da ja jetzt alles ok ist, kann ich nur noch dankbarer sein... Danke Gott!
Sie liegt auch schon gut auf meiner Blase. Ist aber auch nicht weiter schlimm, denn das Gute daran ist, dass ich so die Läden von Cux besser kennenlerne... bzw. ihre WCs. Denn Spaziergänge lasse ich mir deswegen nun auch nicht nehmen. Hier gibt es einfach soviel zu sehen...

Strampeln und von links nach rechts und wieder zurück drehen macht sie auch immer noch mit großer Ausdauer, manchmal zu meinem Leidwesen, denn die Tritte sind nicht schlecht kann ich euch sagen. (Möchte aber auch niemanden abschrecken, der evtl. selber noch Kids haben möchte... :-) ) Ist ja auch richtig schön sein Kind zu merken und sich nicht immer fragen zu müssen : ist alles ok? In so ner "wir werden Eltern Zeitschrift" stand auch drin, dass man sich freuen soll, wenn man sein Kind 1x am Tag spürt. Ich weiss nun nicht, ob ich schon bald in ein Freu-Dilirium fallen werde, sooft wie sich die Kleine bemerkbar macht :-) .

Aber mal kurz zu diesen Zeitungen. Die sind ja eh für eine sehr breite Masse geschrieben. Mir ist aufgefallen, dass auf mich das Meiste gar nicht zutrifft. Ist natürlich auch voll schön, nicht nur zum Durchschnitt zu zählen... :-)
Also z.B. jede Schwangere nimmt wohl in der Schwangerschaft min. 10- 15 kg zu. Tja, bis jetzt hab ich eigentlich nur abgenommen (ohne Diät!!!), wahrscheinlich von dem vielen Trinken, was mein Körper in dem Ausmaße auch nicht wirklich kannte - nur bei Krankheit... Das Wasser aus den Füßen ist auch ganz weg und wie ich gestern erfuhr, nicht ganz normal. Also schon wieder: Danke Gott!! (brauch auch nicht wieder zu kommen...)

Es ist schon etwas anderes, wenn man als Christ schwanger ist. Klar kann es da auch zu Schwierigkeiten kommen, aber es muss nicht. Alle meine Wehwehchen hab ich bis jetzt zu Gott gebracht und IHN gebeten es wegzunehmen. Und ER hat sie weggenommen! Natürlich hab ich auch die Hebamme oder Ärztin gefragt, was man gegen die Beschwerden machen kann (bei Übelkeit:Zwieback neben´s Bett stellen und morgens als erstes etwas davon knabbern, dann aufstehen; bei Wasser in den Füßen: viel trinken, Meersalzfußbäder machen und Beine viel hochlegen, Bewegung ist auch ganz gut...). Aber letztlich glaube ich einfach, dass Gott meine Gebete erhört hat.

So, nun werde ich mal die Sonne genießen gehen, solltet ihr auch machen.
Segen an alle!

Donnerstag, 2. Juli 2009

Baby... (Teil 6)

Heute war auch wieder Babyüberprüfung dran...
Alles ist soweit in Ordnung. Sie ist wohl etwas groß, was aber auch daran liegen kann, dass der Geburtstermin soweit nach hinten verlegt wurde (heisst dat nu, dass unsere Kleine doch viel eher kommt? Keine Ahnung, abwarten und (kalten) Tee trinken - müsste aber dennoch August bleiben, sprich zwischen dem 5. und 22. )
Unsere Süße ist zudem akrobatisch veranlagt wie es scheint, denn beim Ultraschall hatte sie einen Fuß in Kopfhöhe - Nähe Kinn, sehr lustig. Leider ist sie mittlerweile so groß, dass wir zumindest erstmal keine aktuellen Fotos haben. Der Fuß war auch nicht einfangbar (zwecks Foto). Die Ärztin meinte auch schon: Die schönen Fotos können wir dann machen, wenn die Kleine geboren ist...

Ach so, fast vergessen:
War Vorgestern nochmal beim OGTT (Diabetes Test) und alle Werte waren super. Fettes Dank auch an Gott, der somit auch meine Gebete (vielleicht auch eure) erhört hat.

Der Sommer ist da....

... aber volle Kanne! Die einen freuts, die anderen nicht. Ich gehör wohl dazwischen: denn ich freu mich sehr wohl über Sommer, Sonne usw., aber zu warm bekommt mir grad einfach nicht so gut :-( .
Gestern waren wir im Garten von Cindy und Jesper (die sind grad in Finnland und wir dürfen ihre Erdbeeren aufessen und die Kirschen auch... sowie all den Pflanzen Wasser zu kommen lassen :-) ). Das war richtig klasse!! Schön die Beine hoch, Sonne auf Babybauch scheinen lassen - wurde direkt freudig aufgenommen...(zappelte nur kurz, dann schien sie sich mit zu sonnen :-) und das ganze zu genießen)
Heute gehen wir auch nicht an den Strand, (oder vielleicht doch - je nachdem wieviele Leutz keinen Bock hatten "Strandeintritt" zu bezahlen) sondern in die Grimmershörn Bucht. Da ist das Wasser länger und man kann auf der Wiese liegen. Strandkörbe gibbet dort auch, aber die geben ja im Notfall Windschutz... Immer dat Positive erkennen und sich dran freuen...

Allen lieben Leutz Gottes fetten Segen und ich wünsch Euch, das ihr auch eine schöne Abkühlung findet...

Freitag, 26. Juni 2009

Yeah, wir sind super...

Wir haben es geschafft (soweit möglich) das Kinderzimmer aufzubauen:
Kinderbett, Kleiderschrank, Regal (war schon fertig) und Wickelkommode (Kommode selbst war gar nicht auseinandergebaut, aber die Wickelauflage ... fehlt halt wat oder die haben irgendwelche dubiosen Schrauben reingedreht... mal sehen).
Wer uns kennt, weiss dat wir nicht grad zu den "Bobs" oder anderen Handwerkern gehören. :-) Wenn man jedoch das Ergebnis sehen kann, fühlt sich auch jeder nicht Handwerker richtig gut! Yeah! Schon mal geschafft.

Nun warten wir immer noch auf die Einzelteile (VB23 + L6) für unseren Schlafzimmerschrank, damit wir dort endlich weiterkommen. Bester Mann hat schon mal eine e-mail-Anfrage gestartet, wie lang et denn nun noch dauert. Aber bisher gab et nur sone automatische Antwort...

Aber noch lassen wir die Köppe nicht hängen...

Segen an alle und besonders an die Handwerker :-)

Samstag, 20. Juni 2009

Baby... (Teil 5)

Also unser Nachwuchs ist sehr quirlig, zumindest im Bauch. Sie bewegt sich viel und gerne, vor allem dann, wenn Mama sich ausruhen will... :-)

Gestern war ich mal wieder beim CTG und da war sie anfangs auch so aktiv, dass man die Herztöne nicht immer "einfangen" konnte, da sie sich viel gedreht hat. War aber nicht weiter schlimm, da die Bewegungen mitaufgezeichnet werden. So in den letzten 5-10 Minuten ist sie dann eingeschlafen. Auch krass das mal mitzukriegen, merkt man ja ohne Aufzeichnung so nicht... Also entweder das Baby tritt mich/ zappelt in mir rum oder es ist ruhig :-) . Jedoch musste die Ärztin die Kleine wecken, denn rechtlich gesehen muss das Kind wach sein, damit bewiesen ist, das es dem Kind gut geht. Sie sagte auch, dass man eigentlich auch so sehen kann, dass es unserem Baby gut geht, aber für´s rechtliche würde sie halt darauf achten, dass das Kind wach ist - bevor man das Gerät ausstellt.
Nach dem Durchschütteln wurde ich auch wieder getreten, so nach dem Motto: noch nicht mal in Ruhe schlafen kann man hier!!! (hatte ich aber auch vollstes Verständnis für, bin ja auch nie erbaut, wenn ich aus dem Schlaf gerissen werd :-) ) Beim Ultraschall lag sie dafür auch wieder mit Rücken nach vorn = zu meinem Bauch hin und somit Gesicht irgendwo nach innen, so dass es diesmal kein hübsches Bildchen gab. Der beste Mann war auch etwas bestürzt darüber, denn er konnte nicht dabei sein. (sieh hier)
Es gibt aber noch ein paar Gelegenheiten für ihn dabei zu sein... Aber das Kind dann live und in Farbe zu sehen, wird ja dann auch noch mal etwas ganz besonderes werden... Das dauert ja noch bis zu 9 Wochen. (wenn wir nach dem ausgerechnetem Termin gehen)

Also ganz ehrlich: Mir geht es richtig gut!!! Preist den Herrn! Denn bis jetzt hab ich nur ein gutes Kilo zugenommen, kaum Wasser in den Beinen oder sonst wo und mein Rücken hält sich auch noch ganz wacker. Ok. letzterer macht sich schon mal abends bemerkbar, aber nicht schlimm. Süßigkeiten ganz weglassen fällt mir total schwer, daher hab ich´s einfach ganz doll eingeschränkt, um eine Schwangerschaftsdiabetes abzuwenden. Die Werte waren halt doch gestiegen zwischen 1. und 2. OGTT. Damit die Werte wieder normaler werden, sprich runtergehen, soll ich mich möglichst von Süßem fernhalten... Ein Nachteil wäre, dass unser Baby sonst sehr doll wächst und ergo groß wird. Eigentlich kann die Kleine auch gerne draußen wachsen... :-)
Könnt ja auch gern mitbeten, dass sich das wieder einpendelt und ich keine Schwangerschaftsdiabetes bekomme. Danke schon mal.

Ganz liebe Grüße und fetten Segen an alle!!!

Mittwoch, 10. Juni 2009

Frisch hereingehüpft...

Also folgendes ist für jedes Alter geeignet :-)

Wilmer

Anschauen lohnt sich!!! Sehr schön gemacht mit viel Liebe zum Detail....

Montag, 8. Juni 2009

Letzter Urlaubstag und was ich mit Gott erlebe

Heute hab ich meinen offiziell letzten Urlaubstag. Der Regen macht mir grad noch nix aus, kann ja vorerst drinnen bleiben... Am Freitag war ja mein letzter Arbeitstag. Ich hab mit den Kids (die ich nicht kannte, da ich morgens bei Frau Doktor war) "Herr der Diebe" angesehen. Fand ich nicht schlecht und den Kids hats auch gefallen. Am lustigsten fanden sie die Szene am Schluss, wo ein Mann auf so nem Karussel fuhr und jünger wurde. Das lustige war dann, dass dann das Kind sich noch wie der Mann verhielt: Rotwein zum Frühstück... ging natürlich nicht gut, die Kids hatten aber großen Spaß. (Keine Sorge: die Kids sagten selber, das Rotwein nix für Kinder sei... Jedoch war das das Erste was Mama zu hören bekam... :-) )

Freitagmorgen war ich beim Frauenarzt zum ersten CTG (Herztöne vom Kind messen...). Das war einerseits total spannend, aber auf der anderen Seite auch etwas langwierig, da ich ne gute 1/2 Stunde dran angeschlossen sein musste. Beinahe wär ich auch eingeschlafen, wenn ich nicht dieses Ding festhalten müsste. Denn unsere liebe Tochter ist total quirlig und so mussten die Herztöne zwischendurch neu gesucht werden... Aber es ist wohl alles in Ordnung und die Kleine wächst und gedeiht und nimmt sich ihren Platz! Mein Bauch ist auch schon richtig rund, ja ich weiss, dass da wohl noch etwas hinzukommen kann... Aber ich muss nun nicht mehr mit dem Rad zur Arbeit fahren, dass findet unsere Tochter richtig gut. Denn so langsam wird es für sie eng, wenn ich da auf meinem Vehikel hocke. :-)

Samstag hab ich Cindy und Janne auf dem Wochenmarkt getroffen. Das war richtig nett, wir haben zusammen gefrühstückt, sind dann anschließend übern Markt und dann noch zu Rewe. Es ist echt schön, jemanden zum Quatschen zu haben. Janne hat sich auch gefreut mich zu sehen, er strahlte übers ganze Gesicht... :-)
Im Rewe (bißchen Schleichwerbung..) hat mich eine ältere Frau angesprochen, die Hilfe bei den Babynahrungsgläschen brauchte. Sie erzählte mir, dass ein Gläschen ihr ganzes Mittagessen sei. Fand ich erstmal recht verwunderlich, sagte aber nur so etwas wie: Was für Kinder gut ist, kann für Erwachsene ja auch nicht schlecht sein. Ich half ihr also die richtigen Gläschen zu finden. Das machte die Frau sehr sprachlos. Sie fragte mich nach meinem Alter und sagte mir dann, dass sie 60 Jahre älter sei als ich. Da war ich ersteinmal etwas sprachlos. Denn für dieses gesegnete Alter war sie noch sehr gut unterwegs, zwar mit Rollator (oder so ähnlich), aber besser als ans Bett gefesselt zu sein. Das sagte sie auch selbst. Sie meinte nämlich, dass sie noch Spaß im Leben habe, aber sobald sie ständig im Bett liegen müsste, würde sie sich doch wünschen heimzugehen. Ich hab ihr noch einen schönen Tag gewünscht.

Sonntag waren wir im Godi im CCC (christus centrum cuxhaven). Das war richtig schön. Ich mag auch den Prediger, der predigt so anschaulich, dass man sogar zu Hause noch etwas davon weiß.
Vor vier Wochen gab er uns eine Hausaufgabe auf: Für jemanden beten, den Gott uns über den Weg schickt... Erst fiel mir natürlich nicht so viel wieder ein. Bester Mann wollte mir auf die Sprünge helfen, hatte mich nur leider etwas verwirrt. Bis mir dann in der Predigt wieder einfiel, was er gemeint hatte, so konnte ich mich wenigstens für den Rest der Predigt konzentrieren. Als die Predigt vorüber war, bat ich noch Zeugnis geben zu dürfen. Denn es hat mich nicht mehr in Ruhe gelassen. Es waren dann insgesamt doch drei Begebenheiten: Einmal Cindy und Jesper mit Janne und die Gespräche mit Cindy (bester Mann hatte schon von seinem Gespräch mit Jesper erzählt), dann ein Gespräch mit einer Arbeitskollegin, der ich Zeugnis geben konnte bezüglich der Übelkeit in der Schwangerschaft, die mit Gebet verschwand und zu guter Letzt die Begegnung mit der 90jährigen Frau (s.o.). Es sollte zur Ermutigung dienen und passte noch gut zur Predigt.
Zum Nacharbeiten gab der Prediger uns Römer 12, 1-21 mit:

Ich ermahne euch nun, ihr Brüder, kraft der Barmherzigkeit Gottes, dass ihr eure Leiber darbringet als ein lebendiges, heiliges , Gott wohlgefälliges Opfer: das sei euer vernünftiger Gottesdienst!
Und passet euch nicht diesem Wettlauf an, sondern verändert euer Wesen durch die Erneuerung eures Sinnes, um prüfen zu können, was der Wille Gottes sei, der gute und wohlgefällige und vollkommene.
Denn ich sage kraft der Gnade, die mir gegeben ist, einem jeden unter euch, dass er nicht höher von sich denke, als sich zu denken gebührt, sondern dass er auf Bescheidenheit bedacht sei, wie Gott einem jeden das Maß des Glaubens zugeteilt hat.
Denn gleichwie wir an einem Leibe viele Glieder besitzen, nicht alle Glieder aber dieselbe Verrichtung haben, so sind auch wir, die vielen ein Leib in Christus, als einzelne aber untereinander Glieder.
Wenn wir aber auch verschiedene Gaben haben nach der uns verliehenen Gnade, z.B. Weissagung, so stimme sie doch mit dem Glauben überein!
Wenn einer dient, sei es so in dem Dienst; wenn einer lehrt, in der Lehre; wenn einer ermahnt, in der Ermahnung. Wer gibt, gebe in Einfalt; wer vorsteht, tue es mit Fleiß; wer Barmherzigkeit übt, mit Freudigkeit!
Die Liebe ist ungeheuchelt! Hasset das Böse, hanget dem Guten an! In der Bruderliebe seid gegeneinander herzlich, in der Ehrerbietung komme einer dem andern zuvor!
Im Fleiß lasset nicht nach, seid brennend im Geist, dienet dem Herrn! Seid fröhlich in Hoffnung, in Trübsal haltet stand, seid beharrlich im Gebet!
Nehmet Anteil an den Nöten der Heiligen, befleißiget euch der Gastfreundschaft!
Segnet die euch verfolgen, segnet und fluchet nicht!
Freuet euch mit den Fröhlichen und weinet mit den Weinenden!
Seid gleichgesinnt gegeneinander; trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch herunter zu den Niedrigen; haltet euch nicht selbst für klug!
Vergeltet niemandem Böses mit Bösem! Befleißiget euch dessen, was in aller Menschen Augen edel ist!
Ist es möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden.
Rächet euch nicht selbst, ihr Lieben, sondern gebet Raum dem Zorne Gottes; denn es steht geschrieben: "Die Rache ist mein, ich will vergelten, spricht der Herr." Wenn nun deinen Feind hungert, so speise ihn; dürstet ihn, so tränke ihn! Wenn du das tust, wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln.
Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem!
(nach Schlachter)

In diesem Sinne allen Gottes fetten Segen.
Wenn Euch der Text zu merkwürdig/schwierig/alt usw. ist, dann schlagt es doch einfach in einer anderen Übersetzung nach.

Samstag, 30. Mai 2009

Pfingstwochenende...

Heute war mein letzter Samstag, den ich arbeiten musste (nächsten Freitag oder Montag - kommt drauf an, ob ich noch Urlaub krieg - ist mein letzter Arbeitstag). Das ist zwar irgendwie schade, weil ich den Job ich gern mache und ich so auch wirklich jeden Tag (außer bei Gewitter) mit dem Rad gefahren bin. Aber so langsam wird es echt anstrengend, sowohl körperlich als auch nervlich - schlimm finde ich einfach die Lautstärke, die 35 Kinder so produzieren. Radfahren wird auch langsam schwieriger, zumindest wenn man morgens unter Zeitdruck radeln muss.
Montag darf ich auch arbeiten, aber glücklicherweise nur bis 12.00 Uhr.

Nun werd ich auch häufiger grad von den 4-5 Jährigen unverblümt gefragt: "Warum bist du eigentlich so dick?" oder "Warum ist dein Bauch so dick?" Die Mütter fragen nun meist:"Wie lange noch?" "Wann haben sie ihren Endbindungstermin?" Sehr lustig...

Während ich hier so sitze, wird im Wohnzimmer unsere Eckbank, die Stühle, der Tisch und die Anrichte zusammen geschraubt und geleimt. Vielleicht ist heute abend noch das Schlafzimmer fertig... aber mal sehen wie weit die Jungs kommen.
Dann haben wir es schon mal wohnlicher. Nächstes WE können wir das Kinderzimmer abholen kommen, dann muss nur noch der Klempner für den Wasserboiler (oder so ähnlich) kommen damit die Küche fertig wird...

Gleich geh ich mit ner Bekannten in deren Kleingarten, dem Touristenansturm aus dem Weg gehend und werde dort mit ihr und dem 1 jährigen Janne mal richtig chillen. Kleingärten sind doof? Ja, das hab ich auch mal geglaubt. Aber an so großen Feiertagen kann man nicht gemütlich zum Strand gehen ohne umgerannt zu werden. Da ist dann so eine Ausweichmöglichkeit sehr klasse. Wir überlegen uns auch schon, ob wir uns sowat nettes anschaffen sollen.

So auf diesem Wege wünsche ich allen schöne Pfingsten und Gottes fetten Segen!!!

Mittwoch, 20. Mai 2009

Neues von mir... 4

Heute hab ich URLAUB.
Eigentlich nur wegen meines Arzttermines: Denn heute musste ich zur OGTT (Oraler Glukose Toleranz Test) zum Diabetologen - zur Routineuntersuchung. Da muss man immer ne Menge Zeit mitbringen und da ich auf der Arbeit nicht sagen konnte, wann ich wieder da sein könnte, musste ich nen Urlaubstag "opfern".
Also bei dem Test muss man nüchtern (ohne Frühstück!!!!) ne Urinprobe abgeben, dann wird ins Ohr gepiekst (Blutzuckergehalt wird überprüft) und danach muss man nen 1/4 Liter Traubenzuckerlösung trinken (echt ekelig, wie ich finde, aber was macht man nicht alles fürs Baby...). Es folgt ne 1 stündige Pause, dann wieder Urinprobe und ins Ohr gepiekst, dies wiederholt sich nach ner Stunde warten dann nochmal. Und dann muss man nur noch auf den Arzt warten fürs Abschlussgespräch.
Mein nüchtern Wert war etwas überm Soll drüber, dafür waren die anderen Werte im Rahmen. Nun muss ich schon wieder, nämlich zum 3. Mal diesen Test machen - zum Glück erst in 8 Wochen!!!
Unser Töchterchen hat während der Wartezeiten ordentlich protestiert (mit strampeln?- aufjedenfall starken Bewegungen) - vermutlich nach dem Motto: wo bleibt eigentlich das richtige Frühstück???? Hast du mich vergessen? (oder so ähnlich)
Ich könnte es mir so zumindest vorstellen, denn ich selber fand es auch total doof nix essen bzw. nix trinken zu dürfen. Nach dem letzten Test hab ich auch sofort gefragt, ob ich nun in mein Brötchen beissen dürfe. Endlich nach viel zu langer Zeit.... War echt lecker... :-)

Gleich fahren wir zum Kirchentag nach Bremen. Mal sehen, wen wir da so treffen... Bin auch sehr gespannt wie es wird. Leider müssen wir entweder um 19.30 (21.30 in Cux) oder 20.55 Uhr (22.30 in Cux) zurückfahren, ich darf/muss morgen + Freitag + Samstag arbeiten. Später wär doof, denn dann wär ich morgen nicht ausgeschlafen...

Nachdem es hier gestern Abend geregnet und gewittert hat, leuchtet schon den ganzen Vormittag die Sonne übers Städtchen.... Sehr schön...
Allen Gottes fetten Segen!!!

Montag, 18. Mai 2009

Sonnentag...

Heute war es sehr sonnig und frühlingsmäßig warm (in der Stadt war es sehr windig, daher nur frühlingsmäßig...).

Arbeitsmäßig ging es heute auch ganz gut, da ich nur vormittags hin musste. Denn Mittags sind wir halt gefragt worden, ob wir nicht zu ner Beerdigung kommen könnten. Die Verstorbene war 96 fast 97 Jahre alt geworden, und somit - zumindest für uns- nicht so schlimm, da natürlich. Ich fand die Liturgie sehr krass: ev-Lutherisch war der Trauergodi und es wurde immer wieder darüber gesprochen oder gebetet, dass die Verstorbene doch bitte zu Gott kommen soll, dass sie den Weg zu ihm finden soll... (musste dabei irgendwie an eine katholische Messe denken)
Andis Arbeitskollegin hatte sich sehr gefreut, dass wir dort waren und es schien ihr auch viel zu bedeuten. (Verstorbene = ihre Mutter) Es waren nämlich nicht so viele Trauergäste dort - ca. 10-15 Leute.

Folgendes hab ich noch entdeckt. Hat nix mit der Beerdigung zu tun, dafür iset Wort Gottes:

Liebe und Treue zu anderen sollen bei dir niemals fehlen. Schmücke dich damit wie mit einer Halskette! So findest du Zuneigung und Beifall bei Gott und den Menschen.
Verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern setze dein Vertrauen ungeteilt auf den Herrn! Denk an ihn bei allem, was du tust; er wird dir den richtigen Weg zeigen.
Sprüche 3, 3-6


In diesem Sinne allen Gottes fetten Segen!

Montag, 11. Mai 2009

Neues von mir... 3

Gestern hab ich im Godi ne Karte, ein akliM (bloß keine Schleichwerbung...) Herz und Rosen zum Muttertag geschenkt bekommen. Auf der Karte stand: Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. 1. Johannes 5,4

Abends haben wir uns noch spontan mit netten Bekannten getroffen und wurden zum Grillen eingeladen. Das war richtig schön in deren Schrebbergarten. Mit den beiden ist das auch ganz lustig: Er ist auch seit Juli 08 (wie bester Mann) und sie seit September 08 (wie ich) in Cux. Sie haben auch einen bewegten Lebenslauf hinter sich. Was etwas anders ist, ihr Sohn ist nun 1 Jahr alt geworden und wir sind länger verheiratet. :-) (gläubig sind sie auch noch nicht, aber das kann sich ja mit der Zeit noch ändern...- könnt ja mitbeten) Was auch wichtig ist: wir sind auf einer Wellenlänge.

Meinen Job werd ich noch mal um 3 Wochen verlängern. Der macht mir immer noch Spaß und Fahrrad fahren geht auch noch...(noch ist der Bauch nicht zu doll im Weg :-) )
Heute hat mir ne Mutter erzählt, das ihr Sohn (4 Jahre) ihr folgendes erzählt hat:
"Eine Erzieherin ist schwanger und bekommt bald ein Baby. Dann ist sie keine Erzieherin mehr, sondern Mutter. Und es dauert auch nicht mehr lange, dann flutscht es aus ihrem Bauch raus." So lustig und spannend, was Kids so aufnehmen und sich merken und dann auch noch weitergeben....

Baby... (Teil 4)

Schon wieder ist ein WE vorbei und ich hab trotzdem keine Zeit gefunden...
Dafür heute: Donnerstag war ja großer Babywatching- Tag. Nun wissen wir, das wir ein Mädchen bekommen werden (zu mehr als nur die letzten 50%, so ca. zu 90%) Das ist ganz gut, dann müssen wir uns nicht die Köpfe rauchig diskutieren :-) .

Das sie wächst ist ja vollkommen logisch, soll ja auch so sein. Mein Bauch macht das auch, aber zum Glück Schritt für Schritt. So hab ich nur mal leichtes ziehen von der sich dehnenden Haut... (da hilft natürlich nur eine Massage :-) )

Tritte und Stöße gehören nun schon zum Alltag, mindestens einmal am Tag macht sich unser Töchterchen bemerkbar. Neuerdings reagiert sie auch auf tiefe Stimmen (vorwiegend Männer - logischerweise), z.B. im Fischereimuseum hier in Cux bekam ich während des Vortrages leichte Tritte, sehr lustig!

Sie ist jetzt schon sehr eigen. Bester Mann meinte nur: "Das hat sie von mir!" Ist ja eigentlich auch egal von wem sie es hat... find ich. Ich freu mich jedenfalls schon auf August!!!

Montag, 4. Mai 2009

Hmmm...

Auf die Anregung von Juppi:
Neues zum und übers Baby gibet am Donnerstag!!! Außer evtl. wir haben das Stethoskop vom besten Mann gefunden und auf meinen Bauch gehalten: Das hat ordentlich gegluckert... :-)

Ich hab in letzter Zeit weniger geschrieben, da ich Abends dann doch eher müde war und eher keinen klaren Gedanken fassen konnte oder aber mit bestem Mann noch nen Abendspaziergang gemacht hab.
Hier in Cux steht noch alles. Die Sonne scheint, der Regen hat uns nur ganz kurz besucht (immer nur max. nen Tag und abends wieder etwas Sonnenschein...). Und ganz wichtig: Im Teich vorm Haus kann man schon den Nachwuchs der Enten bewundern. Was ich da besonders bemerkenswert finde ist, dass sie trotz der vielen Leute, die da immer so rumhängen, ihre Eier ausbrüten konnten...

So und ein andermal mehr...

Mittwoch, 22. April 2009

Aktuelles...

Im Frühling beginnt alles neu...

Lies hier , ist echt toll wie alles so wird. Danke Gott!!!! Euch Kultshockkern: eine weiter segensreiche Zeit.

Dann wurde mein Vertrag noch mal um 3 Wochen verlängert. (vielleicht wird es nochmal verlängert, wenn alles ok bleibt - wär nicht schlecht... )
Es macht schon richtig Spaß mit den Kids. Heute war Verabschiedung von dem einen Trupp Kids, morgen werden die Neuen begrüßt. So läuft das da alle 3 Wochen ab.... :-) Diese Kur werde ich bei den 4 Jährigen sein, ist bestimmt auch ganz nett.

Wir hatten hier im Norden gute 2 1/2 Wochen Sonnenschein, selbst jetzt kommt sie wieder raus (heut war halt mal wieder etwas Regen zu spüren...). Aber Regen gehört ja auch irgendwie zum Norden, zum Frühling... dazu.

In 2 Wochen sehen wir uns nochmal unseren Nachwuchs an. Montag wurde ich von unserem Spross das erste Mal getreten. Hat sich irgendwie komisch angefühlt und ich muss auch gestehen: ich hab mich etwas erschrocken. Laute Kinder mag es halt einfach nicht!

Donnerstag, 9. April 2009

Das Baby...

... hat sich leider schon wieder nicht so gezeigt, dass wir nu mit größerer Wahrscheinlichkeit wüssten, was es nu genau wird. Ok, manchmal gibt´s ja auch erst bei der Geburt die Sicherheit...
Unser Baby hat heute beim "Fototermin" (Ultraschall :-) ) ein Bein angewinkelt gehabt und den Fuß unterm Po gehalten, sodass man nix genaues erkennen konnte. Die Ärztin meinte noch, dass sie nix männliches erkennen könne, aber sich nicht festlegen wolle. Somit bleibt es für uns spannend. Vorsichtshalber führen wir schon Diskussionen für Jungsnamen, damit wir dann nicht erst wenn´s Kind da ist unsere Köpfe rauchen müssen... :-)
Bester Mann bleibt dabei, dass er glaubt, dass es ein Mädchen wird. Ich bin mal gespannt, ob er Recht hat oder ob wir doch noch überrascht werden.

An dem Kind ist alles dran: Augen, Kopf, Bauch, Po, Arme, Hände und Finger, Beine, Füße und Zehen, Wirbelsäule kann man immer besser sehen, Magen, Blase, Herz (sieht lustig aus beim Pumpen) und alles andere was so sonst noch dran und rein gehört. Eine Hand hat es sich heute auf ein Ohr gelegt (dabei waren wir ganz leise), die andere war locker neben dem Kopf - fast wie zum Winken ;-) .
Voll cool!



Mittwoch, 8. April 2009

Neuigkeiten 2

Nu hab ich mir ja ganz schön Zeit gelassen und somit gibt es ne Menge zu berichten.

Unser Urlaub im schönen Bergischen Land war einfach wundervoll. Auch wenn wir leider nicht alles geschafft haben, aber Spass hatten wir und die Möglichkeit zu entspannen. Fotos könnt ihr beim besten Mann sehen... (eine kleine Auswahl). Mein Weihnachtsgeschenk ist zum vollen Zuge gekommen (Fotoapparat), auch im Zug und Schwebebahn. Wir sind den merkwürdigsten Menschen begegnet, aber die waren dennoch auch lustig. Haben einige Freunde besucht und eine schöne Zeit mit ihnen verbracht. (leckere Sachen gibet... mmmmhhhhh - ich mach mal keine genauen Beschreibungen, sonst läuft euch der Mund voll Wasser und ihr wollt anschliessend Tel. und Adresse ... Datenschutz... sorry)


Am Sonntag waren wir im schönen HH bei Vineyard. Es waren Gäste aus Oklahoma da zum Thema "Gottes Stimme hören". Es gab ein "teaching" (für alle nicht Engländer... Vortrag) über gute 2 Stunden, die wie im Flug vergangen waren. Denn plötzlich war es Mittags. Nach der Verköstigung ging es mit nem praktischen Teil weiter. Sprich Übungen/ Spiele in denen man auf Gottes Stimme hören konnte und weitergeben konnte (war ja ein geschützter Rahmen). Das war sehr schön, auferbauend (klaro) und richtig Klasse.
Es hat auch einfach gut getan mit den uns/ mir fremden Personen Gemeinschaft zu haben, quatschen können und gemeinsam üben können... und dennoch das Gefühl zu haben: Die kenn ich schon ne Ewigkeit. (klar, manche kannte ich schon vom Sehen, gesprochen hab ich persönlich vorher nur mit Zweien, so weit ich weiss) Aufjedenfall war es eine gesegnete Zeit.
Auf der Rückfahrt haben bester Mann und ich die Zeit genutzt, die Eindrücke/ Prophetien schriftlich festzuhalten.


Ich hab seit Montag nen Job für 3 Wochen in dem Mutter-Kind- Kurhaus, in dem ich schon im September/Oktober 08 gearbeitet hab. Das war auch voll krass, denn eigentlich war ich noch im Urlaub im schönen Wu-tal, als ich den Anruf bekam. Meine Schwangerschaft hat kein Problem dargestellt, und es macht auch richtig Spass. Ich bin wieder bei den Großen, sprich 9- 12 Jährigen ( die 6-8 Jährigen sind im gleichen Raum). Aber es ist ganz schön. Ok, mit den Namen hapert es immer noch ein kleines bisschen, aber warum müssen die auch alle fast gleich aussehen??? (Spass... aber viele unterschiedliche Namen und manche hab ich noch nie gehört)
Bester Mann beneidet mich manchmal um diesen Job, aber Lärm und Vorpubertäre Zankereien gibt´s dort auch.... :-)
Seit dem die Kids wissen, dass ich schwanger bin, überlegen sie fleissig, wie ich/wir unser Kind denn mal nennen können. Ich glaub, ich bleib bei den Vorschlägen, die wir alleine finden und diskutier dann darüber.... (August, Noel, Friedrich, Theodor... ich weiss nicht, aber so möcht ich unser Kind nicht unbedingt rumlaufen lassen). ;-)


Allen eine gesegnete Zeit!

Mittwoch, 25. März 2009

Wo ist nur der...

Frühling hin????

Gestern gab´s den ersten Schwall Schnee und Sturm, aber Nachmittags hatte sich die Sonne durchgesetzt.
Seit heute morgen schneit es und schneit es und es scheint nicht mehr aufzuhören. Auch wenn ich Schnee mag, reicht es irgendwann einfach mal. Nu hab ich mich halt auf Sonne und schöne Blumen gefreut... und dann alles weiss überdeckt...

Trotzdem: Allen einen schönen FRÜHLING!

Dienstag, 17. März 2009

So zum WE

Letztes WE war ich wieder mal im schönen Hessen. :-)
Das Seelsorgeseminar war sehr schön, interessant, informativ, spannend... Die Gemeinschaft war schön und hat mir sehr gut getan. Es haben sich einige Gespräche ergeben und ein etwas längerer Spaziergang durch die Altstadt von Homberg/Efze.

Beim nächsten Treffen (Herbst 09) kann ich leider nicht dabei sein, wegen dem Nachwuchs. Würde viel zu stressig werden, das muss nicht sein.
Dennoch kann ich es eigentlich nur jedem mal empfehlen, der sich dafür interessiert und vielleicht auch schon in der Gemeinde Seelsorge anbietet, sich dort Input, neue Ideen zu holen und Kontakte zu anderen zu knüpfen.

Danke noch mal an die lieben Bremer, die mir "Asyl" bzw. eine Mitfahrt ermöglicht haben. :-)

Montag, 16. März 2009

Kaum zu Hause, Stock gefangen...

Kaum zu glauben, da bin ich mal ein WE wech und schwups kommt ein Stock geflogen von bestem Mann. Oki, hab ihn nun.
Warum liebe ich das Christsein?

Zuerst einmal: Gute Frage.

Nun, das Christsein als solches liebe ich nicht. Ich bin froh zu wissen, das Gott mich liebt. Christsein ist manchmal anstrengend, weil man da mit anderen Menschen zu tun hat...
Mir ist die Beziehung zu Gott wichtig, daher verbring ich gerne Zeit mit Lobpreis machen oder zuhören. Klar so die typischen Sachen: Bibellesen, Beten und auch Zeit mit anderen Christen verbringen gehören auch dazu.

Wenn ich das Christsein lieben würde, wäre mein Leben sehr anstrengend.
Ich müsste ja ständig etwas beweisen - mir selbst und anderen. Dabei geht es doch gar nicht darum etwas zu beweisen.
Ich find es gut, dass ich nicht aus meinem Können errettet werde, sondern allein aus der Gnade Gottes.

Wir sollen einander lieben, wie Christus uns geliebt hat.
Gott sandte seinen Sohn, damit jeder, der an ihn glaubt errettet wird.

Hmm, sollte mir noch etwas einfallen, wird´s eingefügt :-).

Nu werf ich das Stöckchen mal weiter an:
Frau Komplex und
die beste Juppi.

Freitag, 13. März 2009

Baby ansehen

Gestern waren wir Baby ansehen. Es war sehr spannend. Unser Kind hat uns den Rücken und Po entgegengestreckt, so dass wir sehen konnten, das die Wirbelsäule gut aussieht :-) . Das Gesicht konnten wir nur eher schlecht sehen (zum Ultraschallen war mein Beckenknochen etwas im Weg...). Dafür haben wir die volle Blase und das pochende Herz und die anderen Innereien sehen können. Naja, die anderen Innereien fand meine Ärztin wahrscheinlich spannender als ich, aber Ärzte dürfen das.
Ach ja, als wir versuchten das Kind auszutricksen, hielt es sich beide Hände vors Gesicht. Man muss ja auch nicht immer fotografiert werden....
Werd nächste Woche mal probieren die Bilder abzufotografieren, damit ihr alle unser Kind bestaunen könnt. Sollte das nicht gehen, dann können zumindest die Kultshockker Ende März die Bilder ansehen.... ;-)
So gleich gehts los ins WE.
Segen an alle.

Mittwoch, 11. März 2009

Bald ist WE...

ein eher ungewöhnlicher Titel für eine arbeitslose, schwangere Frau. Aber ich freu mich auf dieses noch mal besonders. Aber das hab ich ja schon unter Neues von mir...2 geschrieben. Zur Erinnerung: Seelsorgewochenende. Ich werd von den Bremern mitgenommen. Dankeschön schon mal. So muss ich nicht stundenlang in irgendwelchen Zügen sitzen, nur den ersten bzw. dann den letzten Teil bis Bremen.

Mehr dazu dann Anfang nächster Woche - ist ja nicht mehr so lang hin.

Morgen gehen wir wieder Baby ansehen. Darüber gibt es dann morgen mehr.

Gesegnete Zeit.

Neuigkeiten

Die Sonne scheint nun schon seit einigen Stunden. Zur Beruhigung aller "Süddeutschen": (fängt ja schon knapp unterhalb von Bremen an... :-) ) Wir hatten heute vormittag auch Regen.

Gemeindemäßig sind wir ja immer noch nicht ganz festgelegt. Nun gibt es immer mehr Differenzen, wo es schon bald keinen Spass mehr macht sich damit auseinanderzusetzen. Wer andichrist seinen blog gelesen hat, weiss ja schon etwas Bescheid.

Hier ein kurzer Überblick:
Wir sind ja nun eine Weile in die Elim-Gemeinde (BFP) gegangen. Dort konnten wir Lobpreis machen, unter der Woche üben, wann immer wir Zeit hatten (hatten einen Schlüssel bekommen). Je mehr wir so in Kontakt mit der Leitung kamen, desto mehr Schwierigkeiten gab es. Die Leitung war halt in 2 Lager geteilt. Wir bekamen Informationen, die uns nach einigen Gesprächen, den Umgang mit den "Anderen" (Pastor und Kassierer) schwer gemacht haben. Wenn man nur negatives hört, ist es total schwer sich ein eigenes Bild von einer Situation oder einem Menschen zu machen.
Hinzu kam, dass uns die Pläne (den Pastor absetzen zu wollen) des einen "Lagers" und die Wünsche (sprich ne Einigung und Versöhnung anzustreben) des anderen "Lagers" anvertraut wurden. -> wollten sie jeweils bei dem Mentor ansprechen, den sie gemeinsam aufsuchten.
Wir haben uns dann einfach mal komplett zurückgezogen, um nicht noch mehr in Verlegenheit zu kommen. = haben keinen Lobpreis mehr gemacht, haben uns die andere BFP Gemeinde (eine Abspaltung der ersteren) angesehen bzw. deren Gottesdienst besucht.

Bester Mann hatte noch mal ein Gespräch mit einem der Ä´s (der eigentlich nur sowas wie nen Ehrenstatus hatte, nun aber komissarischer Leiter ist - muss man nicht ganz durchsteigen). Danach hatte er mehr Fragen als Antworten. Um sie nicht zu vergessen gingen sie als e-mail zu den verbliebenen 3 Ä´s. Anstatt drauf zu antworten, hörte bester Mann nix von ihnen. Dafür ich per Telefon. Hab das Gespräch auch nicht ganz verstanden (inhaltlich) , aber so gut es mir möglich war weitergeleitet. Dann kam lange wieder nix. Und heute wohl von nem Zweiten (mit dem das Gespräch geführt wurde) ne mail - wurde an mich weitergeleitet. Und von selbigem noch ein Anruf. Das hab ich mehr verstanden, jedoch hab ich seine mail erst später gelesen, die sich inhaltlich doch etwas anders liest, als was er mir erzählte. Ihm war es wohl wichtig zu sagen, dass man eine solche Diskussion nicht per mail führen sollte, da dabei zuviele Missverständnisse auftreten können.
Also nix anderes als ein Gespräch sollte erreicht werden. Naja, mails halt.

Mittwoch, 4. März 2009

Wind und Sonnenschein...

(Das Bild ist schon etwas älter. Heute gab es weniger Wolken...)
Draußen scheint die Sonne, aber dank des Windes ist es sehr frisch. Oder wie man hier oben sagt: et weht ne steife Brise. Vielleicht kann ich nachher nochmal nach draußen und Sonne tanken.

Grad sind bei uns die Handwerker und machen unsere Fußleisten fest. Bodenbeläge sind nun alle an ihrem Bestimmungsort :-) . So langsam, aber wirklich nur langsam, wird es hier wohnlicher. Und endlich müssen wir uns nicht mehr wegen unserer "Baustelle" schämen. Einzige Baustelle ist dann noch die Küche, aber da müssen wir jemand anderes fragen. Wär schön, wenn wir´s diesen Monat fertig bekommen. ;-)

Bald sind wir im Bergischen Land!!! Wann genau hängt halt auch noch von bestem Mann und seinem Urlaub ab, aber so Ende März wird et wohl.
Das wird super.

Samstag, 28. Februar 2009

Neues von mir... 2

Bei mir gibt et neues. Ich werd nächsten Samstag mit auf ein Kindergottesdienstseminar vom BFP mitfahren. Wissen auffrischen, neues lernen, Ideen bekommen... Ich freu mich drauf, auch wenn ich ja grad keinen Kinderdienst mache. Jedoch hab ich das immer noch auf´m Herzen, da irgendwann weiterzumachen. Wie und was genau wird sich noch zeigen. Meine Träume sind noch nicht zum Umsetzen...

Dann werd ich übernächstes WE beim Seelsorgeseminar dabei sein. Darauf freu ich mich schon ganz lange. Endlich wieder die Leutz zu sehen, die man kennt und neue Leutz kennenlernen. Natürlich geht es auch darum, was vom Thema mit nach Haus zu nehmen.
Aber auch die Zeit dort zu genießen, sich austauschen...

Ich bin immer noch gespannt, wo es mit uns Gemeinde technisch hingehen wird. Aber das wird sich hoffentlich bald klären. Das ist halt zur Zeit sehr nervig, weil es noch nix klares gibt.

Bei all dem bin ich ganz sicher, dass Gott uns durchträgt (schön fromm... ;-) ). Aber im Ernst, wer wenn nicht Gott soll denn wissen wo es lang geht? Ich find das schön, dass er schon Bescheid weiss, aber ich bin da halt sehr ungeduldig und würd doch ganz gern wissen: wie? wo? wann? Klar am Besten sofort :-) .

Mehr demnächst hier....
Segen an alle.

Donnerstag, 19. Februar 2009

Wohnung

... endlich ist et so weit. Wir wohnen ja nun schon länger auf ner Baustelle, und am Samstag kommt jemand, der uns hilft! (oki und Handwerker ist und ein bisschen Geld nimmt) Unsere werte Aufgabe besteht nun noch darin, den fehlenden Bodenbelag: PVC und Teppich zu besorgen, sowie die notwendigen Fußleisten.
Dann wird et auch nicht mehr lange dauern, bis die Küche aufgebaut ist (die liegt noch verpackt im Arbeitszimmer :-) ) und ich den netten Herdplatten adieu sagen kann. Ich freu mich schon auf rückenschonendes Kochen.
Gestern war noch mal großes ausmessen, da der alte Zettel mitlerweile scheinbar den Weg ins Altpapier gefunden haben muss. Naja, hauptsache ist, das wir nun die richtigen Maße haben und der Handwerker mit allem schnell klarkommt.

Dann kann man endlich sagen: Wir haben ein zu Hause! Und Leute einladen und sich einfach wohlfühlen.

Donnerstag, 12. Februar 2009

Baby...

Heute haben wir uns unseren Nachwuchs nochmal genauer angesehen... sofern man bei der Größe von genau sprechen kann.
Es hat ordentlich gezappelt und sich hin- und hergedreht. So langsam wird das Baby fotogen :-). Man kann viel mehr erkennen. Wir konnten sogar den ausgestreckten kleinen Finger begutachten. (schon sehr lustig) Ebenso die Schwimmtechniken bestaunen - als es sich mit den Füßen abstoßte und "hin- und herglitt" - natürlich nur im begrenzten Bereich :-) .
Die Arme hatte es vor der Brust bzw. vorm Bauch angewinkelt. (nacheinander, nicht gleichzeitig)

Der aktuellere Geburtstermin ist nun der 22. August ´09, nicht mehr Anfang August...

Dienstag, 10. Februar 2009

Wochenende

Letztes Wochenende waren wir auf der 10 Jahre JF Bremen Jubiläumsparty. Das war einfach nur schööööööön. Wie nach Hause kommen.
Samstag haben wir mit Jan´s allein und Colt Seavers Connection gefeiert, was sehr cool war. Und es gab eine lecker Verköstigung, so dass niemand hungrig nach Hause musste oder zum Dönermann um´s Eck. :-)
Sonntag hat dann Gerd (Regioleiter Nord/ aus Celle) gepredigt. Aber der ganze Godi hat gerockt, find ich. Da merkt man erst wieder was man eigentlich vermisst, wenn man wieder mal ein gutes halbes Jahr nicht in irgendeinem Freakgodi war. Da kommt irgendwie nix anderes ran.
Natürlich haben wir auch einen guten Pennplatz bekommen im Hoffnungshaus. Das war auch sehr lustig und schön und nett..... Kommen gerne wieder!

Mal sehen wo es uns nu so hintreibt und wo wir landen werden. Weil Gemeindetechnisch sind wir nicht mehr so überzeugt davon in eine normale Pfingstgemeinde reinzupassen. Aber wir wollen nix überstürzen. Gott wird uns schon leiten. Zumindest wohnen auch ein paar Freaks nur ne 3/4 Stunde von uns wech. Vielleicht können wir uns ab und zu mal treffen. Ok, wie schon richtig vermutet, dies sind Gebetsanliegen. :-) Betet einfach mit. Danke schon mal.

Winter

Ok, der ein oder andere denkt wahrscheinlich: wat will die denn? Aber ganz ehrlich: ich liebe Schnee (bin zur Zeit auch keine Autofahrerin). Und immer hab ich nur gehört: Vorsicht Schneefall, Schneesturm... aber hier im schönen Norden war mal maximal ein Flöckchen zu sehen, so Puderzucker ähnlich, was nach ner Stunde wieder wech war.
Nu steh ich heute morgen auf und es schneit und es liegt auch ordentlich viel rum. Oki, noch weiss ich natürlich nicht, ob es morgen noch da sein wird. Fänd ich aber nicht schlecht.

Montag, 26. Januar 2009

Gemeinde...

nun mal wat anderes...
Bester Mann und ich überlegen nun sehr stark, ob es richtig ist in eine zerstrittene Gemeinde zu gehen oder es lieber zu lassen.
Klar gibt es die Argumente, dass man ja als gesunder Teil noch etwas bewirken kann... Aber das wird schwierig, da die Fronten doch sehr verhärtet sind. Morgen (Di) trifft sich die Gemeindeleitung. Keiner weiss, ob sich die Fronten nu auflösen (was eher nicht danach aussieht) oder noch mehr verhärten (falls das noch geht).

Da scheint der nächste Schritt auch gar nicht mehr so weit entfernt... Was für uns ersteinmal feststeht ist, dort nicht Gemeindemitglieder zu werden. Grade auch in hinsicht auf unser Kind.
Wir werden Kontakte aufbauen zu Anderen und evtl. müssen wir dann doch etwas Neues starten.

Für diese ganze Situation ist Gebet das Einzige wat noch hilft. Also, wer bock hat, bete doch einfach mit.

Samstag, 17. Januar 2009

Hallo Welt...

Gestern war ich Baby ansehen. (Ultraschall) Der kleine Wurm hat gewunken, gezappelt, echt herrlich. Kleiner Wurm = darf ich als Mama noch sagen bei einer Größe von sage und schreibe 22,7 mm. Dies entspricht einem Alter von 8 Wochen und 5 Tagen = also bin ich doch erst in der 9. Woche schwanger = Anfang 3. Monat.
Nachdem nun alle total verwirrt sind, versuch ich mal wieder "normal" zu schreiben.
Seht es mir ein bisschen nach, muss an der Schwangerschaft liegen und daran, dass alles so aufregend neu ist. Neu zumindest das Ansehen des Kindes und das darüber staunen, wie Gott das alles angelegt hat.

An dem Baby ist jetzt schon alles dran oder halt angelegt (manches muss sich halt noch entwickeln...). Gesehen hab ich nun schon den Kopf, 2 Arme, 2 Beine und je ein Stumpen, der wohl ein Fuß werden wird, die ganz feine Linie, die dann zur Wirbelsäule heranreifen wird, nicht zu vergessen den restlichen Körper. :-)

Jetzt hat sich der ein oder andere gefragt, warum eigentlich erst 9. Woche? Nun nach der letzten Berechnung hätte ich nun schon in der 10. Woche sein sollen. Aber unser Kind spannt uns halt etwas auf die Folter, wie alt es nun tatsächlich ist und wann der Geburtstermin sein wird. Genau kann das ja eh keiner ausrechnen, aber es wird irgendwann im August das Licht der Welt erblicken. Soviel steht wohl schon mal fest (zu früh braucht es nicht zu kommen, das werd ich noch mit dem Baby ausdiskutieren). :-)
Aber dank der unterschiedlichen Größen des Babys werde ich noch ein zusätzliches Ultraschallbild kriegen, statt 3 nun also insgesamt 5. Und das ohne extra zahlen zu müssen. Sehr schön.

So, ich hoff ich langweil hier keinen. Ich find das grad einfach total spannend.
So ein kleines Wesen, das da in meinem Bauch heranwächst und an dem alles schon angelegt ist. Ich freu mich das mit beobachten zu dürfen und bin Gott auch sehr dankbar für seine klasse "Erfindung".
In diesem Sinne: fetten Segen.

Dienstag, 13. Januar 2009

Neues von mir ...

Mir ist endlich nicht mehr so doll schlecht bzw. meine Magensäfte haben sich wieder beruhigt. Ich musste mich nur 1x übergeben, aber das Gefühl so kurz davor war auch nicht das tollste (das Gefühl war öfter da, als mir lieb war).

Nun bin ich einfach nur müde. Meist muss ich nen Mittagsschlaf machen, da ich sonst im Stehen einschlaf. :-) Aber laut der ganzen Zeitungen, die wir so um die Ohren geworfen bekommen haben, hört das ganze in spätestens 3 Wochen wieder auf. Mal sehen, was wirklich so kommt. Schlafen und somit Kraft tanken kann doch nicht falsch sein....

Vorstellungsgespräch wurde abgesagt, da sie sich schon für jemand anderes entschieden haben....
Ich könne mich ja melden, wenn ich Nachtbereitschaft machen wollte. Darf ich nicht, also kein Job für die schwangere Frau.

Segen an alle.... und liebe Grüße ausm Norden.

Dienstag, 6. Januar 2009

Das neue Jahr...

fängt schon gut an. Richtiger Winter, zumindest südlich von uns :-) . Bei uns hier im Norden herrschen wenigstens winterliche Temperaturen und schöner Sonnenschein. Aber vielleicht bekommen wir auch noch etwas länger liegenbleibenden Schnee. Bei uns muss man ja zum Schlittenfahren den Deich runter düsen... :-)

Ich hab kommende Woche ein Vorstellungsgespräch. Bin mal gespannt, ob die mich nehmen. Aufjedenfall sollte ich trotz der Schwangerschaft zum Vorstellungstermin kommen. Ob das was wird oder nicht, wenigstens probieren noch etwas in die Haushaltskasse zu kriegen. Vielleicht krieg ich so meine 12 Monate beim Arbeitsamt voll und hab dann doch noch Anspruch auf Alg1....

Ansonsten bin ich mal müde und fast gar nicht hungrig... Fast wie bisher auch. Jedoch könnt ich Nachts ein bisschen mehr Schlaf gebrauchen. Irgendwie doof, von jedem blöden Geräusch wach zu werden. Aber kann auch eine Vorbereitung auf später sein... (weiss nicht ob ich das wirklich glauben soll...)

Das wars erstmal. Allen Lesern Gottes reichen Segen.